Performance pur: Ford Puma ST Powershift

1235

Ford stellt neuen Puma ST Powershift vor. Die besonders sportliche Ausstattungsvariante des beliebten Kompakt-SUVs überzeugt unter anderem mit der bislang stärksten Version des mehrfach preisgekrönten 1,0 Liter EcoBoost-Benzinmotors. Der von Ford Performance entwickelte Mild-Hybrid-Antriebsstrang verbindet eine kraftvolle Motorleistung von bis zu 125 kW (170 PS) mit einem automatisierten 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe für energiegeladene, nahtlose Schaltvorgänge. Zu den Merkmalen des neuen Puma ST Powershift zählen sein Sportfahrwerk und seine hochwertige Ausstattung. Das Fahrzeug führt erstmals die exklusiv für ST-Modelle entworfene Azura Blue-Außenfarbe ein.

Ford hat den neuen Puma ST Powershift enthüllt. Diese besonders dynamische Ausstattungsvariante verfügt über die bislang kraftvollste Version des mehrfach preisgekrönten 1,0 Liter EcoBoost-Motors, der nun bis zu 125 kW (170 PS) leistet und ein maximales Drehmoment von 248 Newtonmetern mobilisiert. In Verbindung mit seinem Komfort, seinem kompromisslosen Innenraum und innovativen praktischen Lösungen wie etwa der Ford MegaBox bietet das kompakte SUV ein sportliches Fahrerlebnis – mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,4 Sekunden. Und das alles bei einem Kraftstoffverbrauch von nur 6,3 l/100 km (kombiniert) und CO2-Emissionen von 144 g/km (kombiniert). Der elektrifizierte Antriebsstrang des neuen Puma ST Powershift setzt sich zusammen aus dem 1,0 Liter EcoBoost Dreizylinder-Benzinmotor inklusive weiterentwickelter 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie und einem automatisierten 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe für nahtlose, energiegeladene Schaltvorgänge.

Foto: © Ford

Das Kürzel ST steht bei Ford für Sports Technologies. Der neue Puma ST Powershift teilt sich optimierte Fahrwerkskomponenten mit dem bereits 2020 eingeführten 1,5 Liter EcoBoost Puma ST, einschließlich patentierter Force-Vectoring-Federn, welche Kurvenkräfte besser aufnehmen und somit die Seitenneigung des Fahrzeugs wirkungsvoll verringern.

Foto: © Ford

Hohe Leistung und Effizienz dank Mild-Hybrid-Technologie

Die Kombination aus 1,0 Liter EcoBoost-Motor und 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie, die für Puma-Kunden bereits seit der Markteinführung des SUV im Jahr 2019 erhältlich ist, wurde verbessert, um dem neuen Puma ST Powershift zu noch mehr Leistung zu verhelfen. So schaltet das Mild-Hybrid-System die Energierückgewinnung schneller ein, um den 48-Volt-Lithium-Ionen-Akku aufzuladen. Dadurch kann der riemengetriebene Starter/Generator (BISG) länger zusätzliches Drehmoment bei niedrigeren Motordrehzahlen zur Verfügung stellen. Darüber hinaus ermöglicht die erhöhte Energierückgewinnung ein Plus an elektrischer Unterstützung des BISG zur Steigerung der Spitzenleistung um 7,4 kW (10 PS). Das Software-Tuning des Fahrzeugs trägt dazu bei, dass die Spitzenleistung im Vergleich zum 114 kW (155 PS) starken 1,0 Liter EcoBoost-Hybridmotor um rund 10 Prozent erhöht werden konnte. Mit bis zu 125 kW (170 PS) bei 5.750 U/min und bis zu 248 Nm Drehmoment bei 3.000 U/min bietet der neue Puma ST Powershift exakt die doppelte Literleistung eines Focus ST170 von 2002.

Foto: © Ford

Der Ford Puma ST Powershift profitiert von der gleichen aktiven Klappenauspuff-Technologie wie der Puma ST, die für mehr Leistung und einen unverwechselbaren ST-Sound beim Beschleunigen sorgt. Gesteuert durch die wählbaren Fahr-Modi bleibt das Geräuschniveau in den Modi „Normal“ und „Eco“ im Straßenverkehrsalltag angenehm ruhig. Im Sport-Modus wird der Klappenauspuff jedoch geöffnet, um den sportlichen Charakter des Fahrzeugs durch eine eindrucksvolle Akustik zu unterstreichen.

Foto: © Ford

Automatisiertes Powershift-Getriebe erlaubt viel Kontrolle

Für die nahtlose Zusammenarbeit mit den 1,0 Liter EcoBoost-Hybridmotoren von Ford wurde das 7-Gang Powershift-Getriebe entwickelt. Im vollautomatischen Modus sorgt das Doppelkupplungsgetriebe für leichtgängiges Schalten und mühelosen Komfort, insbesondere beim Stop-and-Go-Verkehr, denn der Mild-Hybrid-Antriebsstrang wird stets auf der für Effizienz optimalen Drehzahl gehalten. Um die Leistung des Motors auszuschöpfen, ermöglicht die Rückschaltung („Kick-Down“) von bis zu drei Gängen ein schnelleres Überholen, wenn der Fahrer maximale Beschleunigung wünscht. Bei eingeschaltetem Sport-Modus hält das Getriebe die unteren Gänge länger, um höhere Drehzahlen zu erreichen und mehr Fahrdynamik zu erzielen. Darüber hinaus ermöglichen Lenkradschaltwippen auch manuelles Schalten.

Foto: © Ford

Die Powershift-Automatik ermöglicht die Stop & Go-Funktionalität für die verfügbare adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, die das Fahrzeug vollständig abbremsen und automatisch wiederbeschleunigen kann, wenn die Bremsdauer weniger als drei Sekunden beträgt oder die Fahrt nach drei Sekunden per Tastendruck oder Gaspedal fortgesetzt werden kann. Das System verfügt außerdem über eine fernsteuerbare Startfunktion mittels FordPass-App.

Foto: © Ford

Hochwertiges ST-Chassis

Das Fahrwerk des Ford Puma ST Powershift schärft das Ansprechverhalten dank erhöhter Steifigkeit im Vergleich zu weniger sportlichen Puma-Ausstattungsvarianten. Es verfügt über einen 28-mm-Stabilisator hinten und einen 24-mm-Stabilisator vorne. Stabilität, Agilität und Reaktionsfähigkeit des Puma ST Powershift werden durch die patentierten Force-Vectoring-Federn von Ford verbessert. Die richtungsgewickelten Federn üben Vectoring-Kräfte auf die Hinterradaufhängung aus und ermöglichen es, Kurvenkräfte direkt in die Feder zu leiten, um die Seitensteifigkeit zu erhöhen. Diese fortschrittliche Federtechnologie wird mit Zweirohr-Frequenzdämpfern von Hitachi vorne und hinten kombiniert – für exakte Manöver und genau die erforderliche Nachgiebigkeit, um kleinere Straßenunebenheiten selbst bei hohen Geschwindigkeiten souverän abzufedern.

Die Lenkübersetzung von 11,4:1 (fast 25 Prozent kürzer als beim standardmäßigen Ford Puma) wird durch Torque Vectoring Control unterstützt. Für eine hervorragende Bremsleistung sorgen vor allem die 325 mm-Bremsscheiben vorne (17 Prozent größerer Durchmesser als beim standardmäßigen Ford Puma). Der Bremskraftverstärker des Puma ST Powershift bietet Fahrenden in allen Situationen ein gutes Feedback und die optimierte Energierückgewinnung des Antriebsstrangs unterstützt zudem die Motorbremsung.

Foto: © Ford

Design, das Form und Funktion verbindet

Ein in den vorderen Stoßfänger integrierter Ford Performance-Splitter verdeutlicht nicht nur den sportlichen Anspruch des Puma ST Powershift, sondern erhöht auch den Abtrieb der Front um fast 80 Prozent gegenüber dem standardmäßigen Ford Puma. Ein großer Heckspoiler und ein markanter Heckdiffusor tragen ebenfalls zum markanten Auftritt des Fahrzeugs bei, während die charakteristische ST-Front für die Motorkühlung und -effizienz optimiert wurde.

Das Fahrzeug führt erstmals die exklusiv für ST-Modelle entworfene Außenfarbe Azura Blue ein. Verfügbare optische Highlights sind überdies die glänzend schwarze Dachlackierung und serienmäßige schwarze Kühlergrilleinfassungen, Zierelemente, Außenspiegelkappen und Heckdachspoiler. Abgerundet wird die Optik durch serienmäßige 19-Zoll-Leichtmetallräder mit bearbeiteten Metalloberflächen.

Foto: © Ford

Zu den serienmäßigen Highlights im Innenraum gehören die von Ford Performance entwickelten Sportsitze aus hochwertigem Sensico-Kunstleder, ein kabelloses Ladepad, eine beheizbare Frontscheibe, Parksensoren vorne und hinten, regenempfindliche Scheibenwischer, das FordPass Connect-Modem sowie das Kommunikations- und Unterhaltungssystem SYNC 3 von Ford, welches mit Apple CarPlay und Android Auto kompatibel ist. Zu den verfügbaren Fahrer-Assistenzsystemen gehören der aktive Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion, Cross Traffic Alert mit Notbremsfunktion, der Pre-Collision-Assist sowie die intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelanlage.

Der Ford Puma ST Powershift überzeugt durch seine Vielseitigkeit und bietet bis zu 456 Liter Laderaumvolumen sowie die innovative Ford MegaBox, die zusätzliche 80 Liter Stauraum unter dem Kofferraumboden bereitstellt – genug Platz für zwei Golftaschen.